Header Bild

Lehrstuhl für Industrielogistik

Logistiklabor "logiLab"

Im Jahr 2016 wurde das erste Lern-, Lehr- und Forschungslabor am Lehrstuhl Industrielogistik der Montanuniversität Leoben eröffnet. Seither werden im „logiLab“ Logistiksysteme und -prozesse praxisnahe simuliert bzw. neuartige Logistiktechnologien getestet und fortlaufend weiterentwickelt. Durch den kontinuierlichen Wissenstransfer von der anwendungsorientieren Forschung in die Lehre profitieren auch die Studierenden, die Lösungsansätze im Live-Betrieb eines Logistiksystems erarbeiten können.

Beispiele für Projektarbeiten:

  • Engpassermittlung mittels „Shifting Bottleneck Algorithmus“
  • Simulation der sequenziellen Kombination von Produktionsplanungsstrategien
  • Anwendungen des Industrial Internet of Things (IIoT) in der Industrielogistik
  • Testen von Auto-Ident-Technologien
  • Evaluierung des Einsatzes von Datenbrillen im Bereich der Industrielogistik
  • Verbesserung von Pick by X Prozessen (Pick by Light, Pick by Voice, Pick by Vision)
  • Automatisierung von Logistikprozessen (automatische Kopplung und Material- und Informationsflüssen)